Sie können nicht die Informationen finden, die Sie suchen?

Kontaktieren Sie bitte einen unserer Mitarbeiter des Kundenservices, wenn Sie in unserem Kundenserviceportal nicht die Informationen finden können, die Sie suchen. Wir werden Ihnen helfen, Ihre Fragen zu beantworten.

Erreichbarkeit des Kundenservices:

Hinweis: Wir folgen den Empfehlungen unserer lokalen Gesundheitsbehörden für COVID-19. Aufgrund des hohen Kontaktaufkommens und der begrenzten Kapazitäten unserer Büros kann es sein, dass es zu Verzögerungen kommt.

00498921094477
Amerika: Mo-Fr 8-17 Uhr (PST)
Europa: Mo-Fr 9-17 Uhr

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen weiter.
Antwort in voraussichtlich 2–3 Tagen

GORE-TEX Wash Tutorial
 

GORE-TEX Waschanleitung (Video)

GORE-TEX Wash Tutorial
 

Daunen-Waschanleitung (Video)

GORE-TEX-Waschanleitung

Warum Sie Ihre Arc'teryx GORE-TEX Kleidung reinigen sollten

Regelmäßige Pflege und Instandhaltung sind für eine optimale Funktionalität Ihrer Arc’teryx GORE-TEX Bekleidung von großer Bedeutung.

Schmutzansammlungen und Körperfett vom Schweiß können die Membran und die Effektivität der DWR-Behandlung (Durable Water Repellent) der Kleidung beeinträchtigen. DWR sorgt dafür, dass Wasser an der Oberfläche abperlt und herunter läuft – das nennt man „Perleffekt“. Regelmäßiges Waschen und Auftragen von DWR stellt die Funktion wieder her und verlängert die Lebensdauer Ihrer GORE-TEX Kleidung.

Wann Ihre Arc'teryx GORE-TEX Kleidung gewaschen werden sollte

Das hängt davon ab, wie oft und wie intensiv Sie Ihre Ausrüstung nutzen. Als Faustregel gilt:

  • Starke Beanspruchung (z. B. Laufen, Touren-Ski) – alle 10 bis 12 Nutzungstage waschen
  • Leichte Beanspruchung (z. B. Spaziergang mit dem Hund, in der Stadt) – alle 20 bis 30 Nutzungstage waschen

Beurteilen Sie es selbst: Wenn Ihr Kleidungsstück schmutzig aussieht oder das Wasser nicht mehr abperlt, ist es Zeit für eine Wäsche.

Wie Ihre Arc'teryx GORE-TEX Kleidung zu waschen ist

SCHRITT 1 | VORBEREITUNG FÜR DIE WÄSCHE

Schließen Sie Haupt- und Unterarmreißverschlüsse. Öffnen Sie die Taschenreißverschlüsse. Lockern Sie alle elastischen Zugbänder. Lockern und sichern Sie den Velcro®-Klettverschluss an den Bündchen.

SCHRITT 2 | WASCHEN

Stecken Sie Ihr Kleidungsstück in die Maschine und fügen Sie Waschmittel hinzu. Bei mittlerer Temperatur (40 °C) und normalem Waschgang waschen.

Es wird ein zweiter Spülgang empfohlen, um alle Seifenrückstände zu entfernen. Diese könnten die DWR- und Materialfunktionalität beeinträchtigen.

SCHRITT 3 | ERNEUERUNG DER DWR (BEI BEDARF)

Wenn das Wasser nicht mehr von Ihrem Kleidungsstück abperlt, ist es Zeit, die DWR neu aufzutragen.

Eine aufsprühbare DWR-Behandlung sorgt für ausgezeichnete Leistung und ermöglicht eine gezielte Behandlung besonders beanspruchter Bereiche. Wir empfehlen:

- Arc’teryx Nu Care Produkte

- ReviveX® Durable Water Repellent

- Fibertec Blue Guard Spray-On

- Grangers® Performance Repel

Holen Sie Ihr Kleidungsstück aus der Waschmaschine und schütteln Sie das überschüssige Wasser ab. Schließen Sie alle Reißverschlüsse. Hängen Sie das feuchte Kleidungsstück auf und besprühen Sie die Außenseite – insbesondere die stark strapazierten Bereiche.

Drehen Sie das Kleidungsstück vor dem Trocknen auf links, damit die DWR von der Stoffaußenseite besonders gut absorbiert werden kann.

SCHRITT 4 | TROCKNEN

Stecken Sie Ihr feuchtes Kleidungsstück in den Trockner und lassen Sie es zwecks effektiver Aktivierung der DWR bei mittlerer Temperatur 40 bis 50 Minuten lang trocken (bzw. bis es sich trocken anfühlt).

Verwendung des richtigen Waschmittels

Wenn möglich, bitte immer spezielles Waschmittel für Funktionsmaterialien wie GORE-TEX verwenden. Im Outdoor-Fachhandel sind verschiedene dieser Spezialwaschmittel erhältlich. Wir empfehlen:

  • Arc’teryx Nu Care Produkte
  • ReviveX® Pro Cleaner™
  • Nu Down Detergent
  • Nu Technical Detergent - Technisches Daunenwaschmittel
  • Grangers® Performance Wash
  • Fibertec Pro Wash

Auch die Verwendung von vollständig ausspülbarer Flüssigseife oder eines sanften Waschmittels ist möglich. Vermeiden Sie Waschmittel, die Weichspüler, Duftstoffe, Weißmacher oder Färbemittel enthalten.

Wir empfehlen einen zusätzlichen Spülgang Ihrer Waschmaschine, um sicherzustellen, dass alle möglichen Rückstände vollständig von der Kleidung entfernt werden.

So bereiten Sie Ihre GORE-TEX Kleidung für die Wäsche vor

Vorbereitung der Kleidung für die Wäsche:

  • Schließen Sie den Hauptreißverschluss und Unterarmreißverschlüsse.
  • Öffnen Sie die Taschenreißverschlüsse
  • Lösen Sie die Spannung von allen elastischen Zugkordeln.
  • Füllen Sie Waschmittel in die Maschine und waschen Sie das Kleidungsstück bei mittlerer Temperatur (40 °C/104 °F).

Nehmen Sie das Kleidungsstück aus der Maschine, schütteln Sie es aus, um überschüssiges Wasser zu entfernen, und legen Sie es anschließend in den Trockner. Die DWR-Imprägnierung wird am besten reaktiviert, indem Sie das Kleidungsstück etwa 40 bis 50 Minuten lang bei mittlerer Temperatur (40 °C/104 °F) in einem Wäschetrockner trocknen.

Neuimprägnierung Ihrer Kleidung mit einer DWR-Imprägnierung

DWR ist eine Polymerbeschichtung, die die Oberflächenspannung erhöht und dafür sorgt, dass Wasser abperlt und ablaufen kann. Das Auftragen von DWR auf das Obermaterial Ihrer Kleidung erhöht dessen hydrophobische Eigenschaften und die Wasserabweisung.

Wenn an Ihrer Kleidung auch nach dem Waschen und Trocknen kein Wasser mehr abperlt, ist es an der Zeit, die DWR-Beschichtung erneut aufzutragen. Eine Spraybehandlung bietet die Möglichkeit, besonders beanspruchte Bereiche Ihrer Kleidung gezielt zu behandeln und so ihre optimale Funktion zu gewährleisten.

  • Arc’teryx Nu Care Produkte
  • ReviveX® Durable Water Repellent
  • Fibertec Blue Guard Spray-On
  • Grangers® Performance Repel 

Nehmen Sie Ihr Kleidungsstück nach der Wäsche aus der Waschmaschine und schütteln Sie das überschüssige Wasser ab. Schließen Sie alle Reißverschlüsse. Hängen Sie das feuchte Kleidungsstück auf und besprühen Sie die Außenseite und insbesondere die stark strapazierten Bereiche mit DWR.

Trocknen Sie das Kleidungsstück anschließend etwa 40 bis 50 Minuten lang bei mittlerer Temperatur (40 °C bzw. 104 °F) in einem Wäschetrockner. Von der Verwendung einwaschbarer Imprägniermittel raten wir ab. Drehen Sie das Kleidungsstück vor dem Trocknen auf links, damit die DWR von der Stoffaußenseite besonders gut absorbiert werden kann

Sonstige Pflegehinweise

Reinigung und Pflege von Daunenkleidung

Daunen benötigen zur Wärmespeicherung Luft zwischen den Büscheln. Wenn das Obermaterial Ihres Kleidungsstücks schmutzig wird, ziehen Schmutz und Körperflüssigkeiten Wasser an, das in die Daunen gerät und zu Verklumpungen führen kann. Ohne die Luftpolster zwischen den Daunenansammlungen verliert die Kleidung ihre isolierenden Eigenschaften.

Daunen sollte nicht öfter als nötig gewaschen werden. Waschen Sie Ihr Kleidungsstück zur Erhaltung der Funktionalität, wenn Schmutz oder Schweißflecken zu sehen sind oder die Daunen ihre Bauschkraft verlieren bzw. verklumpen.

Wenn möglich immer spezielles Waschmittel für funktionelle Daunenprodukte verwenden. Wir empfehlen:

  • Arc’teryx Nu Care Produkte
  • ReviveX® Down Cleaner
  • Grangers® Down Wash
  • Fibertec Down Wash
  • Nikwax Down Wash Direct

SCHRITT 1 | VORBEREITUNG FÜR DIE WÄSCHE

Schließen Sie Haupt- und Unterarmreißverschlüsse. Öffnen Sie die Taschenreißverschlüsse. Lockern Sie alle elastischen Zugbänder. Lockern und sichern Sie den Velcro®-Klettverschluss an den Bündchen.

Wir empfehlen die Verwendung einer Frontlademaschine. Falls Sie aber nur über einen Toplader mit Agitator verfügen, empfiehlt es sich, das Kleidungsstück für besseren Schutz in einem Wäschenetz zu waschen.

SCHRITT 2 | WASCHEN

Stecken Sie Ihr Kleidungsstück in die Maschine, fügen Sie Waschmittel hinzu und waschen Sie es bei mittlerer Temperatur (40 °C) im Fein- oder Wollwaschgang.

Es wird ein zweifacher Spülgang empfohlen.

SCHRITT 3 | ERNEUERUNG DER DWR (BEI BEDARF)

Falls das Wasser an der Außenseite Ihres Kleidungsstücks auch nach dem Waschen und Trocknen nicht mehr abperlt, wird es Zeit, die DWR-Imprägnierung neu aufzutragen.

Holen Sie Ihr Kleidungsstück aus der Waschmaschine und schütteln Sie das überschüssige Wasser ab. Schließen Sie alle Reißverschlüsse. Hängen Sie das Kleidungsstück auf und besprühen Sie die Außenseite, insbesondere die stark strapazierten Bereiche.

SCHRITT 4 | TROCKNEN

Drehen Sie das Kleidungsstück auf links, breiten Sie es auf einer glatten Oberfläche aus und entfernen Sie überschüssige Feuchtigkeit, indem Sie sanft ein sauberes Handtuch auf das Kleidungsstück drücken.

Stecken Sie Ihr Kleidungsstück bei niedriger Temperatur (Schontrockengang) in den Trockner. Dabei erweisen sich zwei „Trocknerbälle“ oder saubere Tennisbälle in der Trommel als nützlich, um das Bauschvolumen der Daunen wiederherzustellen und sie vor Verklumpung zu schützen. Es ist notwendig, das Kleidungsstück während des Trocknungsvorganges in regelmäßigen Abständen auf links und wieder zurück zu drehen, damit es vollständig trocknet.

Die Daunen müssen vor der Lagerung des Kleidungsstückes zur Verhinderung von Verklumpung oder Schimmelbildung vollständig trocken sein. Rechnen Sie damit, dass der Vorgang insgesamt mehr als drei Stunden dauert.

Reinigung und Pflege von Handschuhen

Arc’teryx Handschuhe bestehen aus mehreren Materialien und Stoffen mit einzigartigem Schnitt, um eine ideale Kombination aus Beweglichkeit und Wärmevermögen zu erreichen.

Das von Arc’teryx eingesetzte hochwertige Lezanova-Leder behält bei sanfter Trocknung seine Geschmeidigkeit bei. Wir raten dringend dazu, Ihre Finger- oder Fausthandschuhe in sicherem Abstand (mindestens einen Meter) von direkten Wärmequellen wie Holzöfen oder Fußbodenheizungen zu halten.

Zur Reinigung empfehlen wir Ihnen, Ihre Handschuhe in warmem Wasser mit einem milden Waschmittel von Hand zu waschen und anschließend zum Trocknen aufzuhängen. Verwenden Sie weder Waschmaschine oder Wäschetrockner noch einwaschbare Imprägniermittel.

Herausnehmbare Innenhandschuhe sollten ebenfalls von Hand gewaschen und einzeln getrocknet werden. Weder die äußere Hülle der Handschuhe noch die Innenhandschuhe sollten umgestülpt werden.

Neuimprägnierung Ihrer Softshell-Kleidung mit einer DWR-Imprägnierung

Bei der wasserabweisenden DWR-Imprägnierung handelt es sich um ein Polymer, das auf dem Oberstoff der Arc’teryx Softshell-Bekleidung aufgebracht ist. Wenn Feuchtigkeit auch dann nicht mehr wie gewohnt von Ihrer Softshell-Kleidung abperlt, nachdem sie gewaschen und getrocknet wurde, ist es an der Zeit, die DWR-Imprägnierung aufzufrischen. Wir empfehlen:

  • Arc’teryx Nu Care Produkte
  • ReviveX® Durable Water Repellent
  • Fibertec Blue Guard Spray-On

Schließen Sie nach dem Waschen sämtliche Reißverschlüsse, hängen Sie das Kleidungsstück auf einen Kleiderbügel und sprühen Sie das Imprägniermittel Fibertec Blue Guard Spray-On oder ReviveX® Spray-On Water Repellent gleichmäßig auf die noch feuchte Außenfläche der Kleidung. Trocknen Sie das Kleidungsstück anschließend etwa 40 bis 50 Minuten lang bei mittlerer Temperatur (40 °C bzw. 104 °F) in einem Wäschetrockner. Wir raten von der Verwendung einwaschbarer Imprägniermittel ab, da bei dieser Vorgehensweise keine gleichmäßige Verteilung des Imprägniermittels auf dem gesamten Kleidungsstück gewährleistet ist. Stattdessen empfehlen wir die Verwendung eines Sprühmittels, da es sich problemlos direkt und gleichmäßig auf das gesamte Kleidungsstück aufbringen lässt.

Neuimprägnierung Ihrer gefütterten/isolierenden Kleidung

Wir empfehlen:

  • Arc’teryx Nu Care Produkte
  • ReviveX® Durable Water Repellent
  • Fibertec Blue Guard Spray-On

Waschen Sie das Kleidungsstück zunächst mit Granger's® Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner. Dann sprühen Sie Ihr gewähltes Imprägniermittel direkt auf das Außenmaterial des noch nassen Kleidungsstücks. Wir raten von der Verwendung einwaschbarer Imprägniermittel ab, da bei dieser Vorgehensweise keine gleichmäßige Verteilung des Imprägniermittels auf dem gesamten Kleidungsstück gewährleistet ist. Stattdessen empfehlen wir die Verwendung eines Sprühmittels, da es sich problemlos direkt und gleichmäßig auf das gesamte Kleidungsstück aufbringen lässt.

Trocknen Sie das auf links gedrehte Kleidungsstück im Wäschetrockner bei mittlerer Temperatur (60 °C bzw. 140 °F) für etwa 30–40 Minuten bzw. solange, bis es trocken ist.

Pflege Ihrer Fleece-Kleidung

Maschinenwäsche in lauwarmem Wasser. Kleidungsstück auf links ziehen und bei niedriger Temperatur im Trockner trocknen. Verwenden Sie keine Bleichmittel und vermeiden Sie Weichspüler. Das Kleidungsstück sollte weder gebügelt noch trockengereinigt werden. Waschen Sie das Kleidungsstück für optimale Ergebnisse nur mit Textilien ähnlicher Farbe. Wenn Sie ohnehin Ihre GORE-TEX-Jacke mit Granger's® Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner waschen, können Sie Ihre Fleece-Kleidung idealerweise einfach mit waschen. Durch das Waschen werden der Schmutz entfernt, die Geruchsbildung im Gewebe unterbunden und etwaige Rückstände beseitigt.

Reinigung Ihrer Wollbekleidung

Allerdings können Sie Ihre Wollkleidung in den meisten Fällen auch in kaltem Wasser mit einem Spezialwaschmittel wie Zero von Woolite per Handwäsche reinigen und anschließend zum Trocknen flach ausbreiten.

Reinigung und Pflege von Schuhwerk

Am einfachsten lässt sich Ihr Schuhwerk mit Wasser reinigen. Sie können den Schmutz entweder per Hand abreiben oder die Schuhe mit einer weichen Bürste abschrubben. Auf diese Weise sollte sich der meiste Schmutz entfernen lassen. Wenn Sie der Ansicht sind, Seife zu benötigen, verwenden Sie eine milde oder reine Seife und spülen Sie die Schuhe gründlich ab, um etwaige Rückstände zu entfernen. Lassen Sie die Schuhe an der Luft trocken (verwenden Sie keinen Trockner oder sonstige Wärmequellen). Wenn Sie die Schuhe draußen lassen, dann nur im Schatten. Sie sollten über Nacht trocken werden, je nach Witterungsverhältnissen kann es aber auch länger dauern.

Reinigung und Pflege von Innenschuhen

Innenschuhe sollten nur von Hand mit reiner, milder Seife oder einem normalen Waschmittel gewaschen werden. Kein Bleichmittel oder Weichspüler verwenden. Innenschuhe sollten zum Trocknen aufgehängt werden und nicht im Wäschetrockner getrocknet werden.

Reinigung Ihres Rucksacks

Am einfachsten lässt sich Ihr Rucksack mit Wasser reinigen. Sie können den Schmutz entweder per Hand abreiben oder mit einer weichen Bürste abschrubben. Auf diese Weise sollte sich der meiste Schmutz entfernen lassen. Wenn Sie der Ansicht sind, Seife zu benötigen, verwenden Sie eine milde oder reine Seife und spülen Sie den Rucksack gründlich ab, um etwaige Rückstände zu entfernen. Hängen Sie den Rucksack zum Trocknen auf (verwenden Sie keinen Trockner oder sonstige Wärmequellen). Wenn Sie den Rucksack im Freien aufhängen, achten Sie darauf, dass er im Schatten hängt. Er sollte über Nacht trocken werden, je nach Witterungsverhältnissen kann es aber auch länger dauern.

Tipps zum Entfernen von Flecken

Um klebrige oder harzige Flecken oder Pflanzensaft von einem Kleidungsstück zu entfernen, frieren Sie die Substanz zunächst mit etwas Eis ein und schaben Sie dann möglichst viel davon mit einem stumpfen Messer ab. Weichen Sie das Kleidungsstück in einer Wasser/Essig-Lösung ein und waschen Sie es anschließend in warmem Wasser entweder mit mildem Waschpulver oder mit einem speziell für synthetische Kleidung entwickelten Waschmittel, z. B. Granger's Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner. Richtig hartnäckige Flecken können Sie mit einer weichen Bürste – z. B. einer alten Zahnbürste – unter Verwendung von Granger's® Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner (im Verhältnis 1:3 mit Wasser verdünnt) abschrubben.

Um Fett von GORE-TEX-Kleidung zu entfernen, sollten Sie den Fleck zunächst anfeuchten und mit einer im Verhältnis 1:3 angesetzten Verdünnung von Granger's® Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner zu Wasser einreiben (mit Geschirrspülmittel lassen sich ebenfalls gute Ergebnisse erzielen). Anschließend können Sie die Jacke wiederum unter Verwendung von Granger's® Performance Wash, Fibertec Pro Wash oder ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner mit warmem Wasser reinigen (siehe Abschnitt weiter oben: „Wie wasche ich meine GORE-TEX-Jacke?“). Falls der Fleck sich auf diese Weise nicht entfernen lässt, können Sie versuchen, Grangers® Performance Wash, Fibertec Pro Wash, ReviveX® Synthetic Fabric Cleaner oder eine andere ungefährliche Reinigungsflüssigkeit, die in den meisten Supermärkten zu finden sein sollte, mit dem Schwamm aufzutragen und einwirken zu lassen. Bei Verwendung einer Reinigungsflüssigkeit muss die DWR-Imprägnierung anschließend erneuert werden.